Konzerte mit Jan Garbarek u.a.

mit Jan Garbarek


HB-PEOPLE (BREMEN)

......das Beste am Abend: Wenn Garbarek sich mit dem Pianisten Rainer Brüninghaus Klanggefechte liefert........
......tolle Soli der Musiker, die ihre Instrumente beherrschen.

THE GUARDIAN - LONDON/ENGLAND, Herbst 2012

am besten Brüninghaus, der beständig schlaue und listige musikantische Spielchen spielt, insbesondere bei einem wundervollen Stride-Moment während seines unbegleiteten Flügel-Solos, bei dem man ihn sieht, wie er die Tastatur mit offensichtlicher Freude und großem Spaß trommelnd und mit Schleudertechnik bearbeitet.

Es ist ein aufregendes Konzert - es ist großartig von Lebendigkeit erfüllt, z.B. auch dort, wo Brüninghaus sich mit dem Perkussionisten Gurtu die Bälle zuwirft.

FRANFURTER ALLGEMEINE 31.10.13 (AUTOR: WOLFGANG SANDNER)

Dabei kommt es zu packenden Klangballungen, zu expressiven Momenten vor allem in den ausgedehnten Soli - etwa wenn Rainer Brüninghaus auf dem Konzertflügel seine Bachsche Kontrapunktik urplötzlich in ein Stride-Klavier oder doch zumindest in eine Erinnerung daran übergehen lässt.........

Dennoch überwiegt der Eindruck von Gelassenheit, Souveränität im Umgang mit dem musikalischen Material, von Ökonomie und Selbstbeherrschung bei der Verfügung über alle musikalisch klanglichen Mittel. Das Erstaunlichste aber ist, dass dieses l'art pour l'art stets gestisch wirkt, gerade so als könne man hinter mancher Klavierphrase verschmitzt einen Leipziger Thomaskantor hervorlugen sehen. Das ist eine Art Klangrede, eine rein musikalische Kommunikation, die des gesprochenen Wortes nicht bedarf.

FRANKFURTER NEUE PRESSE 31.10.13 (AUTOR: JOACHIM SCHREINER)

Seit Jahren sein Partner am Flügel und Keyboard ist der im bergischen Land lebende Pianist Rainer Brüninghaus, der das harmonische Gerüst für diese zeitlose Musik kunstvoll erstellt.

KÖLNISCHE RUNDSCHAU 9.11.13 (AUTOR: WERNER GROSCH)

.....eine Band, die nicht anders als brilliant zu nennen ist.... der deutsche Pianist Rainer Brüninghaus hält munteren Spielwitz und treibt humorvolle Call-and-Response-Spiele.

MAINZER ALLGEMEINE ZEITUNG 31.10.13 (AUTOR: PETER MÜLLER)

........immerhin tönt es nicht eine Sekunde verkopft, weil jeder genügend Raum für seine Improvisationen bekommt. Rainer Brüninghaus etwa ........spielt ein brilliantes (unbegleitetes) 15-Minuten-Solo (am Konzertflügel).

SAARBRÜCKER ZEITUNG 15.11.2013

Der Saal in der Saarbrücker Congresshalle tobt, als die Musiker nach zwei Stunden ihr gemeinsames Konzert beenden.........Was diese flinken Hände mit ihren Instrumenten anzustellen wissen, ist atemberaubend, verzaubernd, manchmal gar erschütternd bis ins Mark.......

Dass Instrumente Stimmen und Worte ersetzen, beweisen auch die hinreißenden energetischen Soli von Rainer Brüninghaus am Steinway. Ein unvergesslicher Festabend für die Ohren.

WESER-KURIER (BREMEN), November 2013

In seinem Solo .....Pianist Brüninghaus ....mit rasanten Läufen und brachialen Free Jazz-Elementen.......

KREISZEITUNG (BREMEN)

......einer der Höhepunkte des Abends: das Solo von Rainer Brüninghaus, der ein unermüdliches (Ostinato)-Thema immer wieder mit energischem Cluster-Spiel aufbrach.

GIEßENER ALLGEMEINE

Brüninghaus überzeugt mit einem erst meditativen, dann sehr lebendigen Klaviersolo.

CD "DRESDEN" (ECM) - SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

Pianist Rainer Brüninghaus spielt auf "Dresden" eine wichtige Rolle. Er hat sehr viel Spielzeit, die er eindrucksvoll nutzt.

mit Tri-au-Lait


Rezension aus JAZZ-PODIUM

Rainer Brüninghaus & Tri-au-lait war ein mit viel Spannung erwartetes Ensemble. Die Oldenburger Formation Tri-au-Lait stellte sich nach Brüninghaus' Solo zunächst als eigenständiges Trio vor, um danach gemeinsam mit ihm ein Feuerwerk an unterschiedlichsten Klängen und Stimmungen zu entfachen.